2021-04-06 16:21:00 Automobile

Hier wird der Name zum Programm

Mazda bietet für seine nahezu komplette Modellpalette eine Reihe von Sondereditionen. Bei den „Ad’vantage“ genannten Modellen ist der Name mit zusätzlichen Ausstattungselementen zu einem Preisvorteil von bis zu 3000 Euro Programm.

Die spart der Kunde etwa beim Mazda CX-5 Ad’vantage gegenüber vergleichbar ausgestatteten Serienmodellen, der zu Preisen ab 32.790 Euro auf der hochwertigen Ausstattungslinie Exclusive-Line aufbaut. Diese umfasst unter anderem LED-Scheinwerfer, Einparkhilfen vorne und hinten sowie die Mazda Connect Generation mit dem auf 10,25 Zoll vergrößerten Display und einer erweiterten Smartphone-Einbindung. In der Sonderedition, die mit allen Benzin- und Dieselmotorisierungen kombinierbar ist, verfügt der Crossover, der auf silbernen 19-Zoll-Leichtmetallfelgen vorfährt, zusätzlich über eine elektrisch öffnende Heckklappe, ein Navigationssystem sowie ein Head-up Display und 360-Grad-Einparkmonitor.

Der kleine Crossover Mazda CX-3 kombiniert in der auf der Einstiegsversion aufbauenden Ad’vantage-Ausführung 18-Zoll-Leichtmetallfelgen mit einigen praktischen Features wie Licht- und Regensensor, automatisch anklappende Außenspiegel und Sitzheizung. Auch eine Einparkhilfe hinten und getönte hintere Heck- und Seitenscheiben gehören zur Serienausstattung des 21.540 Euro teuren Sondermodells, das ausschließlich mit 121 PS (89 kW) starkem Benzinmotor und Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich, 1600 Euro Kundenvorteil bietet.

Für den Mazda MX-5 sind gleich zwei Sondermodelle erhältlich. Bei 30.390 Euro beginnt der Mazda MX-5 Ad’vantage mit Navigationssystem und zusätzlichen Sicherheitsfunktionen. Neben Parksensoren am Heck sind eine Ausparkhilfe (RCTA), der Spurwechsel-Assistent Plus (BSM) und dynamisches Kurvenlicht (AFS) an Bord. Das als Roadster und RF erhältliche Sondermodell rollt in Kombination mit dem 132 PS (97 kW) starken 1,5-Liter-Benziner mit 1300 Euro Kundenvorteil auf die Straße.

Auf der Topausstattung basiert der MX-5 Ad’vantage Design, der in Verbindung mit dem 184 PS (135 kW) starken 2,0-Liter-Benziner angeboten wird, und diese um ein burgunderrotes Stoffverdeck (Roadster) oder schwarzes Dachmittelteil (RF), weiße Nappaleder-Sitze und das Paket i-Activsense ergänzt. Es umfasst neben einem 4,6-Zoll-TFT-Display den City-Notbremsassistenten und den City-Notbremsassistenten Plus, eine Müdigkeits- und Verkehrszeichen-Erkennung sowie eine Rückfahrkamera. Bei Preisen ab 34.470 Euro beläuft sich der Vorteil auch hier auf 1300 Euro.

Auch der Mazda2 bekommt ein Ad’vantage Sondermodell. Aufbauend auf dem Ausstattungsniveau Center-Line, bereits inklusive Connect System mit Touchscreen, Multi Commander, Digitalradio DAB+ sowie Smartphone-Einbindung, verfügt die für 16.390 Euro erhältliche Edition über Parksensoren hinten und eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer. Gegenüber vergleichbar ausgestatteten Mazda2 Serienmodellen mit dem 90 PS (66 kW) starken Mildhybrid- Benziner liegt der Preisvorteil bei 1300 Euro.

Der zum Preis von 36.790 Euro erhältliche Mazda6 Ad’vantage rundet das Editionsportfolio nach oben ab. Basierend auf der großzügig bemessenen Exclusive-Line sind hier 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine schwarze Lederausstattung mit elektrischer Sitzverstellung und -belüftung vorne, BOSE Soundsystem, schlüssellose Login-Funktion und das i-Activsense-Paket an Bord. Unter der Motorhaube arbeitet der 165 PS (121 kW) starke Benzinmotor mit Sechsgang-Schaltgetriebe. Der Preisvorteil beträgt 2600 Euro.

Und am Ende ist auch der vollelektrische Mazda MX-30 mit einem Ad’vantage-Paket verfügbar. Der Stromer kostet in dieser Version ab 34.990 Euro und erreicht einen Kundenvorteil von 1600 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell. Zusätzlich zur Basisausstattung punktet das Ad’vantage-Paket hier mit einem Matrix LED-Lichtsystem, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen in Silbergrau mit Hochglanzfinish, C-Säulen-Dekor mit Hochglanzfinish, Chromapplikationen im Innenraum, elektrischer Sitzeinstellung mit Memory-Funktion für den Fahrersitz und einer Sitzheizung vorne. Darüber hinaus können die Kunden zwischen einem hellen und einem dunklen Innenraumkonzept wählen und erhalten die Außenfarben Purweiß und Mondsteinweiß Metallic ohne Aufpreis. (ampnet/fw)

Veröffentlicht am 06.04.2021

Marken & ModelleMazdaMazda2Mazda6MX-5CX-3CX-5MX-30Neue ModelleMazda SondermodelleAd’vantage


 
Carzoom.de
Fotos: Auto-Medienportal.Net/Mazda
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen, sowie kontaktiert zu werden.Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.